Ghostface-Gigolo vom Hohen Mechtin

WT 21.11.1990, gestorben am 22.08.2005,
VDH/DZB 14658, weiß-schwarz, HD B 1, beidseitig hörend,
ZZL am 4.7.1993
In der Zuchtstätte “von der Lunie” hat er zweimal für Nachwuchs gesorgt.


Gigolo ca. 1 Monat vor seinem Tod


Heute vormittag ist unser Gigolo in seinem Korb für immer eingeschlafen. 14 Jahre, 9 Monate, 1 Tag ist er alt geworden.
Wir haben eine schöne lange Zeit miteinander gehabt und sind sehr dankbar dafür. Eine letzte schwere Entscheidung hat er uns abgenommen.
Er wird immer in unserem Herzen sein.

Lebewohl, lieber Gigolo
Gaby, Helmut, Janita, Arabeske, Darice, Epona, Galene

 

Ein Kavalier alter Schule, der es selbst bei draufgängerischen Rüden nicht nötig hat, sich auf eine ernsthafte Auseinandersetzung einzulassen.

Seine Spielfreudigkeit hat er sich bis ins hohe Alter erhalten. Ab und zu lässt er sich noch auf ein “Tänzchen” mit unserem Nachwuchstalent Epona ein, wobei er dabei allerdings kräftemäßig nach kurzer Zeit nicht mehr mithalten kann.
Auch mit unseren Welpen genießt er es zu spielen, jedoch bitte nicht mit allen auf einmal.

Bemerkenswert bei ihm ist der Stellenwert, den für ihn die Nahrungsaufnahme darstellt. Selbst in Anwesenheit einer hochläufigen Hündin wird zuerst der Futternapf geleert, und dann kümmert man sich um die Braut; denn die ist danach schließlich auch noch läufig.


Dantos-Domaso vom Hohen Mechtin Nero von der Grafschaft Biber von Emst-Bissingheim
Esta von der Grafschaft
Al-Azhar vom Hohen Mechtin Ajarh vom Waldsee
Shirley-Sumai vom Rosenhagen
Busy-Bunny vom Hohen Mechtin Camillo von der Stahmelner Höhe Alf von der Halde
Andra von der Stahmelner Höhe
Shirley-Sumai vom Rosenhagen Quix vom Rosenhagen
Kay vom Rosenhagen